Transparenz

Transparenz

Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Junge Islam Konferenz Deutschland ist ein Projekt der MUTIK gGmbH und der Humboldt-Universität zu Berlin, gefördert durch die Stiftung Mercator.

  • Name, Sitz und Anschrift der Jungen Islam Konferenz (Impressum)
  • Name, Sitz und Anschrift der MUTIK gGmbH (Impressum)
  • Gründungsjahr der Jungen Islam Konferenz: 2011
  • Gründungsjahr der MUTIK gGmbH: 2011

Vollständige Satzung zu den Zielen unserer Organisation

Angaben zur Steuerbegünstigung

Die Arbeit der MUTIK gGmbH ist wegen Förderung von Kunst und Kultur, Förderung der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe und Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheids des Finanzamts für Körperschaften I, Berlin (Steuernummer 27/028/42805) vom 28.04.2017 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetztes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

  • Winfried Kneip, Dr. Markus Piduhn, Vertreter der Alleingesellschafterin (Stiftung Mercator Deutschland)
  • Florian Keller, Geschäftsführer
  • Nina Prasch, Ivana Scharf, Mitglieder der Geschäftsleitung

Tätigkeitsbericht

Unseren Internetauftritt verstehen wir auch als Bericht über die Tätigkeiten unserer Projekte. Auf Wunsch stehen wir auch persönlich für Rückfragen zur Verfügung. Bitten wenden Sie sich an unsere Kommunikationsmanagerin Rima Hanano (rima.hanano@j-i-k.de).

Personalstruktur

Angaben zur Mittelherkunft

  • Mittelverwendungsrechnung 2016 (PDF)

Angaben zur Mittelverwendung

  • Mittelverwendungsrechnung 2016 (PDF)

Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten

Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachen

  • Stiftung Mercator Deutschland GmbH