Hintergrund

Hintergrund

Die JIK wurde 2011 in Berlin als Projekt der Humboldt-Universität zu Berlin und der Stiftung Mercator gegründet. Seit Oktober 2019 ist die Junge Islam Konferenz ein Programmbereich der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa.

Wir sind kein religiöses Projekt und kein Forum nur für Muslime. Aber unsere Ausrichtung ist im Namen erkennbar: Wir verstehen uns als Dialogforum für junge Menschen, die sich mit Fragen des konstruktiven und gleichberechtigten Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft auseinandersetzt. Darunter fallen islambezogene Themen genauso wie der Umgang mit  Differenz, die Akzeptanz von Diversität und Fragen nach Zugehörigkeit und Identität.