JIK Talks 2017

Feminislam – Wie offen ist Feminismus für Islam?

Die Debatten über Islam und Feminismus geben bisher keine Antworten auf die Fragen des Zusammenlebens in einer offenen und vielfältigen Gesellschaft. Die Frage nach der Vereinbarkeit von Feminismus und Islam bedarf jedoch einer gesamtgesellschaftlichen Antwort.

JIK Talks brachten Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen, NGOs und Blogger*innen unter der Überschrift »Feminislam. Wie offen ist Feminismus für den Islam?« zusammen. In fünf Kurzvorträgen präsentierte ein heterogener Mix aus Speaker* innen verschiedene Sichtweisen auf die Frage, ob und wie Feminismus und Islam zusammen funktionieren können. In einem Panel wurden anschließend die verschiedenen Ideen und Meinungen zusammengetragen. Die Veranstaltung war dabei ein Plädoyer für den Versuch, Feminismus neu zu denken, und wollte hierfür neue Impulse und Denkanstöße liefern.

Moderation

Speaker*innen

  • Stefanie Lohaus

    Journalistin / Autorin

    #jiktalks2017

  • Hengameh Yaghoobifarah

    Journalistin

    #jiktalks2017

  • Gabriele Boos-Niazy

    Aktionsbündnis muslimischer Frauen e.V.

    #jiktalks2017

  • Nimet Seker

    Islamwissenschaftlerin / Autorin

    #jiktalks2017

  • Reyhan Şahin

    Rapperin

    #jiktalks2017

Diesen Artikel teilen