Bundesgremium 2017/2018

Bundesgremium
2017/2018

Die erste Generation des JIK Bundesgremiums hat die Pilotphase im vergangenen Jahr erfolgreich durchlaufen und wir gehen mit viel Motivation und neuen engagierten Mitgliedern in die zweite Runde. Erneut haben Teilnehmende der JIK Konferenzen, aber auch aus dem gesamten Bundesgebiet die Chance, als Vertreter*innen ihrer Länder aktiv zu werden und die JIK Bundesprogramme entscheidend mitzugestalten.

Als Repräsentant*innen der JIK Länder, aber auch des restlichen Bundesgebiets bewegen sich die Gremiumsmitglieder an der Schnittstelle zwischen Bundes- und Länderkonferenzen. Thematische Schwerpunkte der Länderkonferenzen werden von den Gremiumsmitgliedern auf die Bundeskonferenz getragen, dort weiterentwickelt und den Ländernetzwerken zurückgespiegelt. Insofern obliegt den Mitgliedern des JIK Bundesgremiums auch eine Botschafterrolle und somit eine Schlüsselposition in der JIK.

Welche Themen bewegen die JIK Teilnehmer*innen? Was sollte auf JIK Veranstaltungen thematisiert werden? Das Bundesgremium ist auch diesmal wieder Sprachrohr aller JIK Teilnehmer*innen! Auf diese Weise werden Events wie der Bundeskonferenz der Stempel des JIK Netzwerks aufgedrückt. Es gibt aber auch genug Raum für die Umsetzung eigener Ideen. So stehen auch für 2017/2018 spannende Aktionen und Veranstaltungen in den Startlöchern, die vom Bundesgremium entwickelt und umgesetzt werden.

Wenn Ihr Fragen oder Lust habt, euch einzubringen, schreibt eine E-Mail an tarek.muendelein(at)j-i-k.de

Marie Michalke

Die JIK ist für mich eine Plattform und ein Safespace, in der man seine Erfahrungen mit Rassismus teilen kann und besser zu verstehen lernt. Ich bin Teil des Bundesgremiums, weil ich junge Menschen dabei unterstützen möchte, die eigene politische Stimme zu finden und sich im Netzwerk zu mobilisieren

Martin Schirmer

Die Junge Islam Konferenz ist für mich ein Begegnungsort mit Jugendlichen anderer Kulturen und Religionen. Hier reden wir auf Augenhöhe über religiöse aber auch ganz normale Fragen des Alltags. Mich fasziniert die Möglichkeit, in der Jungen Islamkonferenz positiv unsere Zukunft in Deutschland mitzugestalten und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Sajjad Haqpana

Das Bundesgremium bietet mir die Chance, Aufklärungsarbeit zu leisten und den Menschen dadurch deutlich zu machen, dass es nicht nur Herkunft und Religion sind, die einen Menschen ausmachen.“

Naz Al- Windi

Meine erste JIK in Schleswig-Holstein hat bleibenden Eindruck bei mir und vielen weiteren Teilnehmer*inmen hinterlassen. Aus dem Bundesgremium heraus möchte ich ein Jahr lang, gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern, aktiv daran mitarbeiten unser tolles Netzwerk zu stärken.

Nele Steinbring

Die JIK bietet den Austausch mit vielen interessanten Menschen und hat mir viele wertvolle Erfahrungen geschenkt. Ich möchte nun das Mitwirken im Bundesgremium nutzen, um gemeinsam kreative Ideen in die Tat umzusetzen und mehr junge Menschen für die JIK zu begeistern.

Mulla Çetin

Die JIK bietet jungen Menschen eine Stimme, die über Ländergrenzen hinausgeht. Im Bundesgremium zu sein, bedeutet die eigenen Ideen in Taten umzusetzen. Beseelt vom Hauch des Dialogs und beherrscht vom Willen ein Zeichen für ein weltoffenes Deutschland zu setzen, ist jeder mit offenen Armen in diesem Netzwerk willkommen

Mehmet Koç

Der Dialog ist für die gesellschaftliche Entwicklung und Zusammenhalt eine derartige Triebkraft, mittels dessen ein respektvoller Umgang miteinander etabliert werden kann und den Menschen die Teilhabe an demokratischen Aushandlungsprozessen ermöglicht wird. Die JIK bietet diese Plattform der demokratischen Begegnung unter jungen Menschen, an denen ich aktiv mitwirken möchte.

Fanus Ghorjani

Die JIK will nicht nur Repräsentation und Diversität in der Gesellschaft schaffen – sie ist im Netzwerk schon aufgebaut worden. In der JIK HH haben wir schon tolle Projekte auf die Beine stellen  und viel Potential aus unseren Teilnehmer*innen schöpfen können.
Das Projekt ist eine gute Möglichkeit, unsere Gedanken zu verwirklichen und ich freue mich,interessante Projekte im Bundesgremium zu umzusetzen!”

Maria Noorani

Maria hat sich aus dem JIK Netzwerk NRW dem Bundesgremium angeschlossen. Neben Nele ist sie das zweite ständige Mitglied des Bundesgremiums für das NRW Netzwerk und wird in ihrer Rolle als Ländersprecherin zudem eine repräsentative Rolle