Länderkonferenz Nordrhein-Westfalen 2018

Länderkonferenz Nordrhein-Westfalen 2018

Wie gelingt es uns, selbst zu bestimmen, wer wir sind und wohin wir in unserer vielfältigen Gesellschaft gehören? Über wen und was wird geredet und wer darf mitreden? Wie gestalten Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte, Muslim*innen und Nichtmuslim*innen gemeinsam das Deutschland von morgen?

40 engagierte junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren suchten Antworten auf schwierige Fragen. Egal ob mit Einwanderungsgeschichte oder ohne. Ob religiös oder nicht. Auf der Jungen Islam Konferenz diskutierten junge Menschen ihre Themen.

Das war die Junge Islam Konferenz 2018 in NRW

In einer Fishbowl-Diskussion diskutierten wir mit spannenden Speaker*innen, wie:
#Kübra Gümüsay
#Serap Güler
#Aladin El-Mafaalani
#Daniel Bax
… und vielen mehr!

Im Austausch mit politischen Vertreter*innen kam es zu hitzigen Diskussionen.
In vielfältigen Workshops zu den Themen Antiziganismus und LGBTQ-Rechten gab es neue Inputs.
Nach der Konferenz ist vor der Konferenz: Die Teilnehmenden sind nun Teil unseres bundesweiten Netzwerks und können sich in vielen Formaten weiter engagieren.

Bei Fragen und Interesse kannst du dich gerne bei Anya Fliegner melden.

Diesen Artikel teilen