JIK Talks

JIK Talks

Angelehnt an das Konzept der TED Talks präsentieren sich die JIK Talks als innovatives Format der Jungen Islam Konferenz. Sie basieren auf einer Idee des Bundesgremiums und richten sich an die breite Öffentlichkeit. Ziel unserer Vorträge ist es, islambezogene Debatten unterschiedlich zu beleuchten und konstruktiv weiterzuführen. Es geht darum, jenseits von Klischees, stereotypen Bildern und gefühlten Wahrheiten neue Impulse zu setzen und auf Augenhöhe miteinander zu sprechen.

Melde dich bei Interesse und Fragen gerne bei Tarek.

© Philipp Awounou

JIK Talks 2021

10 Jahre Junge Islam Konferenz

Zehn Jahre ist es her, dass in Deutschland erstmals junge Menschen aus ganz Deutschland zusammenkamen, um ein Gegennarrativ zur steigenden islamfeindlichen Stimmung und pauschalen Zuschreibungen zu entwerfen. Die JIK gibt seitdem jungen Menschen in der Debatte um Islam und Muslim*innen in Deutschland eine Plattform und vertritt dabei das Credo „Haltung statt Herkunft“.

Mehr erfahren

JIK Talks 2020

Lass werden, wer wir sein wollen!

Menschen mit postmigrantischer Biographie sind in Deutschland weniger sichtbar. Aber abseits des weißen Mainstreams bewegen diese Menschen etwas für sich und andere und sind damit Türöffner*innen und Wegbereiter*innen für andere.

Mehr erfahren

© Junge Islam Konferenz

JIK Talks 2018

Deutsch Muslim. Deutsch sein und Muslim – Widerspruch oder Realität?

Was bedeutet Deutsch sein vor dem Hintergrund einer sich pluralisierenden Gesellschaft? Kann man deutsch und muslimisch sein?

Mehr erfahren

JIK Talks 2017

Feminislam – Wie offen ist Feminismus für Islam?

Die Debatten über Islam und Feminismus geben bisher keine Antworten auf die Fragen des Zusammenlebens in einer offenen und vielfältigen Gesellschaft. Die Frage nach der Vereinbarkeit von Feminismus und Islam bedarf jedoch einer gesamtgesellschaftlichen Antwort.

Mehr erfahren

JIK Talks 2016

Wer ist dieser Deutschland?

In 8 Impulsvorträgen gab ein heterogener Mix aus Speaker*innen persönliche, motivierende und inspirierende Einblicke in ihre Erfahrungen mit Pluralität im Deutschland von heute. Die Talks sind dabei ein Plädoyer für eigenes Engagement und Verantwortung in einer modernen und offenen Gesellschaft.

Mehr erfahren